Ortsgruppe Schwieberdingen-Hemmingen
> Pressearbeit 2019

 


Startseite

2019 Woche 15:
Im Mitteilungsblatt der Gemeinden Schwieberdingen und Hemmingen

 
DBV Naturschutzbund Deutschland
Ortsgruppe Schwieberdingen-Hemmingen

Homepage:  www.nabu-schwieberdingen-hemmingen.de
Pressearbeit 2019    bersicht aller Artikel 2018   2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008 bis 2007
 

 
Vogelstimmenfhrung- Bericht
 
Sonntagmorgen, 9 Uhr. 5 Grad. Noch fhlt sich der Atem kalt an, doch es verspricht ein schner Tag zu werden. Der Frhling grt mit aller Macht. Grn, gelb, rot, wei, berall blht es ppig. Vogelgesang erfllt die Luft.
Wir wollen zur Vogelstimmenfhrung. Warum beobachten wir Vgel, fragt Hartmut. Nun: Es macht Spa. Es erweitert die Wahrnehmung. Wer einmal Vgel beobachtet hat, dem erschliet sich ein neuer Teil der Welt. Es dient der Wissenschaft. Wie verndert sich die Vogelwelt? Machen sich Umwelteinflsse bemerkbar?
 
Eine Teilnehmerin greift dies sofort auf. Frher habe es bei ihrer Wohnung viele Vgel, auch Schwalben gegeben. Dann seien viele Bume gefllt worden. Nun gibt es deutlich weniger Vgel. Die anderen stimmen zu. Sie beklagen, dass die Gemeinde an der Stuttgarter Strae statt einheimischer Bume, die den Vgeln Nahrung geben wrden, fremdlndische Ginko- und Amberbume  pflanzt.  
 
Doch zumindest an diesem wunderbaren Morgen im Ruschelbachtal gibt es Vgel. Wir hren viele, sehen sie aber nicht. Hartmut erklrt, wie wir sie an ihrem Gesang erkennen knnen:
Welche Struktur hat der Gesang? Ist er lang oder kurz? Laut oder leise? Welche Melodie singt der Vogel? Wie ist die Klangfarbe?
 
Wir hren auf eine Amsel, die auf einem nahen Baum in der obersten Spitze sitzt und ihr Lied singt: melodisch, fltend, eher langsam, kurz, angenehm, wird der Gesang beschrieben. Nun gesellt sich ein Rotkehlchen dazu: sehr hoch, silberhell und klar, in der Struktur kompliziert. Wir hren eine Mnchsgrasmcke: sie warnt mit einem Ruf, der an aneinanderstoende Kieselsteine erinnert. Der ZilpZalp singt seinen Namen. Kohlmeisen und Blaumeisen singen um die Wette.  Grnspecht, Buntspecht, Sperber, Singdrossel, Elster, Ringeltaube, Musebussard, Graureiher, Hausrotschwanz- manche sehen wir, die meisten macht ihr Gesang sichtbar. Darum lernen wir Vogelstimmen. Und weil es Spa macht. Denn
Wenn der Frhling grt,
dann hpft das Herz vor Freude
(irischer Spruch)
Vielen Dank an Hartmut Kayser! Wir freuen uns schon auf die nchste Wanderung am 5. Mai. Wer Lust dazu bekommen hat darf gerne mitkommen!
Hildegard Glzer, Schriftfhrerin

Vögel bei der Vogelstimmenführung: Sperber, Singdrossel, Mönchsgrasmücke, Fotos Thomas Gölzer

Vgel bei der Vogelstimmenfhrung: Sperber, Singdrossel, Mnchsgrasmcke, Fotos Thomas Glzer

test

Dieses Bild der Nippenburg in Schwieberdingen mit Glems gemalt von Hr. Burkhardt war jahrzehntelang verschollen. Prsentiert von Wolfram Bock und Fr. Umminger. Interessenten knnen das Bild bekommen. Kontakt: Thomas Glzer 0160 90878587.

-> Mehr Fotos und Infos zu dieser Veranstaltung
 

     

 

Feldlerche - Vogel des Jahres 2019
 
  2018-10-27-Hel-T_G_2961w.jpg
Foto T.G.
 

Der NABU hat die Feldlerche zum Vogel des Jahres 2019 gewhlt. Hier kommen Sie zu unserem neuen NABU Programm 2019

 

 
Aktuell
Navigation Wir über uns
Termine
Projekte
Fauna und Flora
Ansprechpartner
Links
Impressum